00 1511 GEIGENBAUSCHULE

INDEX PROJEKTE

STIFTUNG GEIGENBAUSCHULE

2015-2018
Umbau und Erweiterung
Stiftung Geigenbauschule
Brienz – BE

Bysäth und Linke – Vorprojekt
SMRA mit Stephan Glaus – Bauprojekt und Ausführungsplanung
Atelier Marti – Bauleitung
ESP Pulver – Ingenieur
Pirmin Jung Ingenieure – Holzbauingenieur
Heinz Weber – Bauphysik
XEROS – Landschaftsarchitektur
ENERGIEIMPULS – HLKS Ingenieure
BERING – Elektroingenieure
LICHTBAU – Lichtplanung

Die Geigenbauschule Brienz ist eine einzigartige Institution. Sie bildet als alleinige Schule in der Schweiz jährlich 2-3 Streichinstrumentenbauer aus. Während sich die Arbeit des Geigenbauers bis vor einigen Jahren auf den Neubau von Instrumenten konzentriert hat, wird die Lehre heute auf den Bereich der Restaurierung ausgeweitet. Dies ist darauf zurück zu führen, dass die industrielle Produktion von Instrumenten einen immer höheren Qualitätsstandard erreicht. Zur Bereitstellung von Ausbildungsräumen für diese neuen Ausbildungszweige wurde das Projekt zur Erweiterung der Schulgebäude ins Leben gerufen.

Das Schulhaus, bestehend aus einem historischen Brienzer-Haus mit Gebäudesubstanz aus dem 15. Jahrhundert und einem bergseitigen Anbau aus den 1960er Jahren, sollte mit einem Schulungsraum und zusätzlichen Lagerflächen erweitert werden. Gleichzeitig wurde das heterogene Gebäudeensemble räumlich neu organisiert. Mit einer neuen Dachform in Abfolge von drei Pultdächern wurde das Volumen des „Hinterhauses“ im Dorfkern vereinheitlicht und mit einem neuen Zwischenbau volumetrisch vom historischen Altbau getrennt.